Archive for August 2009

Delay – Oh Jonny

13. August 2009

Erst gestern, dank des SZ-Interviews, entdeckt. Feines Teil, etwas zu lang vielleicht.

Advertisements

Behindertenbericht II

10. August 2009

Habe gerade einen Blick in den schon angesprochenen Bericht der Bundesregierung über die Lage behinderter Menschen
und die Entwicklung ihrer Teilhabe
geworfen.

Das Vorwort behauptet, der Bericht sei eine Bilanz von 4 Jahren erfolgreicher Behindertenpolitik.

Stand der Zahlen zu den Schülern und besuchten Schulen: 2006

Schiedsrichter ohne Hilfsmittel besser für das Spiel?

10. August 2009

Markus Hesselmann spricht sich in einem Artikel des Tagesspiegels gegen technische Hilfsmittel aus für Schiedsrichter aus. Sein Fazit am Ende lautet:

Unter der Manipulation geht der Fußball zu Grunde. Schlecht aufgelegte Schiedsrichter und deren Fehlentscheidungen übersteht das schöne Spiel allemal. Der Fußball, wie wir ihn kennen und lieben, braucht sie sogar.

Folgende Gründe nennt er für diese Position:

  • Fußball lebt vom „menschlichen Drama der Fehlentscheidung durch die oberste Autorität auf dem Platz“
  • „(…) Fußball ist gerade deshalb so groß, weil er so anfällig ist für Fehler. Weitere Beispiele für hierfür sind Eigentore von Beckenbauer und verschossene Elfmeter von Maradonna

Ich werde wütend bei dieser Argumentation. Beim Fußball geht es im Kern um ein Wettkampfspiel zweier Mannschaften, mit dem Ziel mehr Tore zu schießen als der Gegner. (Dabei können Unvermögen oder Pech in den Aktionen der beteiligten Mannschaften ein Spiel durchaus dramatisch verlaufen lassen)

Die Aufgabe des Schiedsrichters ist es in meinen Augen, dafür zu sorgen, dass die Regeln eingehalten werden bzw. entsprechend Spieler/ Mannschaften zu sanktionieren, die diese Regeln nicht einhalten.

In meinen Augen ist jede spielentscheidende oder -beeinflussende Aktion des Schiedsrichters, die keine Reaktion auf regelverletzendes Verhalten eines Spielers ist, so gut es geht, zu verhindern. Ich will nicht, dass meine Mannschaft gewinnt, weil der Schiedsrichter nicht gesehen hat, dass der Ball nicht hinter der Linie war …

Alles, was in diesem Sinne getan werden kann, finde ich prinzipiell richtig

Lehrermerkblatt Typ-1-Diabetes

7. August 2009

Ich hatte im letzten Schulhalbjahr einen betroffenen Schüler und hatte so einige Unsicherheiten aufgrund von Unwissenheit. Jetzt gibt es ein Merkblatt mit ersten Informationen zum Thema Diabetes – hilfreich.

Fußballblogger-Podcast

7. August 2009

Ein paar Fußball- und Sportblogger tun sich gerade zusammen und versuchen einen Podcast zu entwickeln. Ich bin sehr gespannt. Einen ersten ungeschnittenen Versuch für die Öffentlichkeit findet man bei Probek. Ich höre es gerade und es findet wirklich ein Gespräch statt (im Unterschied zum eher spaßigen Doppelpass).

Nicht mehr schlafen können

5. August 2009

Als Sonderschullehrer sind wir häufig schnell mit Schuldzuweisungen und Urteilen Richtung Eltern dabei: sie können die Behinderung ihrer Kinder nicht akzeptieren, sie überbehüten ihr Kind, sie vernachlässigen ihr Kind …

Auch deshalb finde ich es wichtig, immer wieder Schilderungen von Eltern zu bekommen, die ihr Erleben bzw. ihre Wahrnehmung deutlich machen. Auf Spiegel Online beschreibt eine Mutter, wie ihre Erfahrungen in den ersten fünf Jahren aussahen. Und alles ist dabei in diesem 2-seitigem Bericht:

  • Angst um das Leben des Kindes
  • Ungewissheit, was ist
  • Ohnmacht, nichts tun zu können
  • mindestens zwiespältige Erfahrungen mit Experten
  • immer wieder (enttäuschte) Hoffnungen
  • Isolation von Bekannten
  • im Haus verkriechen
  • Trauer
  • Identitätssuche
  • Stigmatisierung
  • ständiger Kampf um Integration
  • ständiges auf der Hut sein

Wertschätzung der Eltern hat in all diesen Prozessen schon einen wichtigen Grund.

Elternratgeber Integration

3. August 2009

Auf den Seiten der Beauftragten der Bundesregierung für Menschen mit Behinderungen ist ein Elternratgeber erschienen, der Eltern bei der integrativen Beschulung ihrer Kinder unterstützen soll. Er ist in einen kleinen Teil A mit allgemeinen Informationen zum Gemeinsamen Unterricht und einen großen Teil B mit Informationen zu jedem Bundesland versehen. Scheint auf den ersten Blick sehr informativ zu sein.

Internetsperren – weiter geht’s

2. August 2009

In einem etwas längeren Beitrag regt sich Udo Vetter über Ursula von der Leyen auf. Diese kündigte im Hamburger Abendblatt weitere Diskussionen an, wie Meinungsfreiheit, Demokratie und Menschenwürde im Internet im richtigen Maß erhalten werden kann.

Vetter beschreibt im Folgenden sehr anschaulich die Fragwürdigkeit dieses Vorgehens. Die angesprochenen Sachverhalte sind ohnehin Straftatbestände und werden bei Anzeige polizeilich verfolgt. Er nennt ein paar sehr gute Beispiele.

Was bleibt, sind Angriffe auf die Grundrechte.

Update: Niggemeier regt sich über den Umgang der Medien mit dem Abendblatt-Artikel auf

Massengeschmack

2. August 2009

Hier kann man sehen, was gar kein Geheimtipp ist, sondern Massengeschmack. Die täglichen Internetvideocharts.